Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Stanislav LyparStanislav Lypar
Auror

Allgemein

Name:
Lypar

Vorname:
Stanislav

Spitzname:
Stan

Alter:
28 Jahre alt

Geburtstag:
08.März 1994

Sternzeichen:
Fische

Wohnort:
Stanislav wohnt seit dem er in London ist in seinen eigenen Apartment. Wenn er seine Eltern besucht wohnt er bei ihnen auf ihrem Landsitz in der Ukraine. (In der nähe von Jalta)
Mittlerweile wohnen auch seine Geschwister bei ihm. Zumindest in den Ferien.


Aussehen

Avatar:
Aleksandr Domogarow

Augenfarbe:
Silbrig-blau

Haarfarbe:
dunkles braun im schummrigen Licht sieht es schwarz aus

Statur:
Muskulös, trainiert

Größe:
1,80m

Gewicht:
90kg Mit angeschnallten Brustpanzer den er während der Arbeit trägt sind es 95 KG

Besondere Merkmale:

Die unordentliche Frisur. Sowie ein Tattoo das sich auf der rechten Brust befindet.

Hatte früher mal einen Schnurrbart der durch ein "Unfall" durch Josyp in Flammen aufging
Sein Tattoo:
Eine Narbe am Bein die er durch ein Tier bekommen hatte das eigentlich als ausgestorben zählte

Hat immer Würfel oder Spielkarten dabei, man muss sich ja die Zeit im Büro irgendwie vertreiben

Kann mit seiner linken und seiner rechten Hand zaubern. Wobei die linke Hand die schwächere von beiden ist.

Stanislav trägt neben seinen Zauberstab zwei 30cm lange Kindschal Dolche an seinem Gürtel. Dem einen hatte er zum Abschluss seiner Ausbildung von seinem Ausbilder bekommen den anderen hatte er von seinem Großonkel Valotya zum Geburtstag geschenkt bekommen.


Besonderes

Beruf:
Auror

Abstammung:
Halbblut

Art:
Zauberer

Zauberstab:
Erster Stab:

Zeder, 8 Zoll, leicht federnd, mit einem Kern aus der Feder einer Phönixfeder

Zweiter Stab:

Roteiche, 9 3/4 Zoll, flexibel mit einem Kern aus Drachenherzfaser

Patronus:
Sakerfalke

Irrwicht:
Stanislav ist noch keinem begegnet der schnell genug war um eine Form anzunehmen.

Animagus:
Ebenfalls ein Sakerfalke, registriert im britischen Ministerium



Haustier:
Mehrere Pferde auf dem Landsitz seiner Eltern. Sein Lieblingspferd ist aber sein Araber Hengst Faro den er von seinen beiden Onkel Valotya und Alim bekommen hat


Familie

Mutter:
Kateryna Lypar geborene Rudenko 51 Jahre alt Muggel, Sekretärin ihres Mannes

Zu seiner Mutter hat Stanislav ein enges und inniges Verhältnis. Auch wenn viele sagten das Kateryna eine Schande für die Familie ist, so hat sie oft bewiesen wie Durchsetzung stark sie sein kann. Wenn man einen Dickschädel wie Valotya dazu bringen kann sie zu mögen dann hat man in der Familie Lypar schon die halbe Miete geschafft. Geschäftlich gesehen hält sie dem Vater von Stanislav den Rücken frei und kümmert sich generell um das Kaufmännische in der Firma.

Vater:
Vladyslav Lypar 54 Jahre alt Reinblüter, Vorstand der eigenen Firma

Vladislav ist eine Respektsperson, Stanislav respektiert was sein Vater sich erarbeitet hat. Er hatte eine Idee und diese hatte er umgesetzt. Es hat viel Zeit und Energie gekostet aber am ende Stand eine Firma die sich in der Ukraine und darüber hinaus gut verkauft. Wenn Stanislav mal nicht weiter weiß dann sucht er meistens Rat bei seinem Vater. Dieser hat dann oft eine passende Antwort für ihn parat. Vladyslav kann ein gütiger aber auch ein strenger Vater sein. Er sagt oft das der Name Gewicht hat und das man ihn nach außen hin Vertreten muss.

Geschwister:
Josyp Lypar 15 Jahre alt, Halbblut

Josyp ist sowas wie das Nesthäkchen der Familie. Auch wenn er es anders sieht so ist er für vieles noch zu jung. Aber Stanislav ist auch stolz auf seinen kleinen Bruder und würde für diesen alles tun. Josyp hat sich in den Kopf gesetzt Auror zu werden und das bereitet Stanislav die eine oder andere schlaflose Nacht.

Darya Lypar-Henderson 17 Jahre alt, Halbblut

Darya, Stanislav wüsste nicht was er tun würde wenn er Darya nicht hätte. Zugegeben er hätte in den letzten Monaten etwas mehr Geld gehabt, aber das ist eine andere Geschichte. Wie bei seinem kleinen Bruder würde er alles für seine Schwester tun, wobei das ganze auf Gegenseitigkeit beruht. Sie hat sich in den Kopf gesetzt die Ukrainische Zaubereiministerin zu werden. Wenn es eine schaffen kann dann sie. Stanislav wird sie auf ihren weg dorthin Unterstützen wo er nur kann.

Verwandtschaft:
Jamie Henderson- Lypar 18 Jahre alt Schwager

Familie Rudenko und Familie Lypar


Wenn man sich die beiden Familien so ansieht könnte man meinen das Probleme Vorprogrammiert sind. Und um ehrlich zu sein war es auch die erste Zeit so. Die Lypars sind Kosaken und die Rudenkos können ihren Stammbaum auf die Krim Tartaren zurück verfolgen. Allen war klar das das eine Explosive Verbindung geben würde doch der große Knall blieb aus. im Grunde könnte man sagen das die beiden Familien nach all den Jahren doch gut zueinander gefunden haben.

Großonkel Valotya Lypar ,72 Jahre (*1949), ukrainisches Reinblut, jüngerer Bruder von Vladyslavs Vater

Großonkel Valotya ist für Stanislav sowas wie ein zweiter Vater. Er war für ihn da wenn es sein Vater nicht konnte. Ihm hatte er es auch zu verdanken das er Auror geworden ist. Valotya hatte einmal bei einem Abendessen angemerkt das man es Verschwendung wäre wenn Stanislav mit seinem Talent kein Auror werden würde. Generell hat Stanislav seinen Großonkel viel zu verdanken. Unter anderem hat er ihm noch im hohen Alter das Kosaken Reiten gezeigt und lieben gelernt.

Onkel Alim Rudenko 63 Jahre (*1958) älterer Bruder von Kateryna, Muggel

Genauso wie Valotya zählt Alim als einer der engsten Vertrauten von Stanislav. er ist zwar nur ein Muggle aber er sieht die Welt mit anderen Augen. Manchmal ist es eben besser sich von außenstehenden eine Meinung abzuholen. Genauso wie Valotya hat Alim einen Narren an Pferde gefressen und reitet regelmäßig mit seinen Neffen aus. Meistens aber sieht man ihm wenn er zu besuch ist sitzend im Salon während er eine Pfeife raucht. Stanislav leistet ihm dann meistens Gesellschaft und mehr als einmal musste er sich schon dem Rauchen anschließen.

Persönlichkeit

Charakter:
Stanislav ist eine vielschichtige Persönlichkeit. Auf der einen Seite kann er streng sein was Regeln angeht auf der anderen Seite aber umgeht er Regeln, die ihm hindern seine Arbeit zu erledigen. Effizienz ist hier das Stichwort. Das ganze liest sich jetzt als würde Stanislav alles dafür tun damit er in seiner Karriere weiter kommt aber das stimmt nicht. Zum einen wurde er von der Familie so erzogen das, wenn man Effizient arbeiten möchte einige Regeln biegen muss, für ihn zählt das Ergebnis. Die Familie von Stanislav zählt zu einem der ältesten in der Ukraine und darüber ist der Auror ziemlich stolz. Die Lypars sind Reinblütige Zauberer die sich dadurch auszeichnen das sie in früheren Jahrhunderten oft Sitze im magischen Parlament innehatten. Doch diese Vorfahren waren mitnichten nur reine Politiker. Sie waren erfolgreiche Händler, Firmengründer oder auch Auroren. Die Familie seiner Mutter hingegen ist ein Muggelstämmiger Krim Tartaren Klan. Das hat in der Zauberer Welt für einen lauten Aufschrei gesorgt doch allen Widrigkeiten zum Trotz konnten die beiden Familien Beweisen, das diese Verbindung zum Vorteil aller wäre. Als Stanislav in jungen Jahren nach Poenarí kam eine Schule, die in den Rumänischen Karpaten liegt und von Vlad Tepes persönlich geleitet wird, zeigte sich seine wahre Begabung. Der Lypar war ziemlich geschickt im Umgang mit dem Zauberstab und eine seiner stärken waren Offensive Zauber. So war es nicht verwunderlich das er nach seiner Schulzeit sich mit seinen Freunden entschied den Weg des Auroren einzuschlagen. Gemeinsam versuchten sie die Ukraine zu einem sicheren Ort zu machen. Das Land hat nämlich ein großes Problem, Werwölfe und andere übernatürliche Wesen. So ist es nicht verwunderlich das Stanislav mit Werwölfen nicht viel anfangen kann. Natürlich tun ihn die armen Teufel leid die gebissen wurden aber er hat kein Mitleid mit denjenigen die einmal im Monat zu blutrünstigen Bestien werden. Wolfsbann trank hin oder her bis es keine wirkliche Heilung gibt, kann man seiner Meinung nach einen Werwolf nur mit dem Zauberstab in der Hand begegnen. Man mag über das Ukrainische Aurorentum denken, was man will das es langsam, stellenweise ziemliches rau und archaisch ist. Aber sie wissen wie man sich schützen muss. Stanislav würde sich nie von seinem Koboldbrustpanzer trennen. Mit diesem hat er schon den ein oder anderen Werwolf zu Fall gebracht. Als Trophäe hat er dabei immer ein Lederband an seinen Panzer befestigt.
Wenn der Ukrainer mal nicht auf Arbeit ist verbringt er sehr viel Zeit mit seinen Freunden und seiner Familie. Das sind neben seiner Freiheit die wichtigsten Güter, auf die er zurückgreifen kann. Für seine Schwester Darya und seinen Bruder Josyp würde er durchs offene Feuer gehen und jeden den Kopf wachsen, der es meint sich mit dies Anlegen zu müssen. Wie fast alle Lypars hat der Auror einen narren an Pferde gefressen. Er selber hatte von seinem Großonkel einen Hengst zum Geburtstag bekommen und seit dem Tag war er fast jeden Tag bei ihm. Josyp und Darya bedeuten ihm die Welt und er war sehr glücklich das sie sich entschieden haben, nachdem sie die Schule gewechselt haben in England zu bleiben. Zum einen hatte Darya dort ihren Ehemann Jamie kennengelernt und zum anderen blühte Josyp hier so richtig auf. Stan wie er auf der Insel unter seinen Kollegen genannt wird war am Anfang nicht sehr angetan das sich seine Schwester Hals über Kopf verlobt hatte. Aber Jamie hatte zwei Sachen bewiesen, die der Ukrainer sehr schätzte. Zum einen hatte er Anstand besessen und ihn vorher in den Plan eingeweiht und zum anderen war er mutig vor ran gegangen als es hieß, dass er seinen Antrag auch nochmal in der Ukraine vorbringen musste. Der Schotte hatte alle „Tests“ bestanden und einer Hochzeit stand nichts mehr im Weg. Er selber hatte auf der Insel erstmal einen Kulturschock erlebt. Wenn das ukrainische Ministerium schon nicht das schnellste war dann war das britische Marode bis zum letzten Nagel. Personen die auf hohen Positionen überhaupt nichts verloren hatten, waren seine Chefs und es zählte mehr das man von reinem Blut war, als das man seinen Job gut erledigen konnte. Natürlich wurde das immer bestritten aber unter hervor gehaltener Hand stimmte es. Es gab Ausnahmen aber diese sind sehr gering. Im Ministerium bekam er dann einen Auszubildenden zugeteilt, mit dem er über die Zeit einige Aufgaben erledigt hatte. Im Laufe der Zeit wurde aus der Mentor Schüler Verbindung eine starke Freundschaft und mittlerweile zählt Stanislav Darian zu einem seiner engsten Freunden auf der Insel.
Wenn der Ukrainer nicht gerade Zeit auf der Arbeit oder mit seiner Familie verbringt so spielt er meistens Karten oder lässt den Würfelbecher Kreisen. Zuweilen kann man ihn auch bei sich in der Heimat antreffen, wenn seine Familie wieder einen ihrer Empfänge gibt und sich das Who is Who der Ukraine auf dem Anwesen der Lypars trifft.


Vorlieben:
seine Ruhe haben / seinen Willen zu bekommen / Poker und andere Glücksspiele / mit seinem Pferd ausreiten / Sport / Fechten / im Büro sitzen und mit seinem Team Pläne schmieden / Darya´s Fotografie /herzhafte Küche

Abneigungen:
Schwarzmagier / wenn alles schief geht und ein Plan nicht funktioniert / Faulenzer / Leute, die kein Selbstwertgefühl haben / Erdnüsse, hat eine Allergie / seit neustem Gaspipelines / Obrigkeiten im Ministerium / zu steife Briten / den britischen Papierkram / Lügner / das Gefühl von Hilflosigkeit

Hobbys:
Sport treiben, Kosaken Reiten, Fechten, Zeit mit seiner Familie verbringen, Karten spielen

Stärken:
Zauber, besonders die aggressiver Natur / guter Zuhörer / Ausdauer, er ist ein guter Läufer / Kombinieren / Rätsel lösen / duellieren / das Praktizieren von "dunkler Zauberei" / kompetente Arbeitsweise / Fechten

Schwächen:
seine Familie, besonders seine kleinen Geschwister / ist stellenweise über engagiert / ist ein Langschläfer / ungeduldig / stürzt sich kopfüber in den Kampf / Bürokratie, er kann mit diesem Bürokram nichts anfangen / wird von seinen Geschwistern (Darya) oft ausgenommen / kann nicht mit Pflanzen umgehen

Lebenslauf:
Stanislav wurde im Jahre 1994 als Sohn von Vladyslav und Kateryna Lypar geboren. Während seiner Jugend fehlte Stanislav an nichts, denn sein Vater war Leiter mehrerer Schmelzhütten, die Kessel herstellt, die man zum Brauen für Zaubertränke, braucht. Seine Mutter war eine Muggel, die dafür sorgte, dass er beide Welten zu Gesicht bekam. Im Jahr 2005 bekam er den Brief, dass er an eine Zauberer-Schule gehen kann. Er ging auf die Burg Poenarí, ein neu eröffnetes Internat, das in den Karpaten lag.
Die Jahre vergingen wie im Flug und nachdem Stanislav seine Abschlussprüfungen bestanden hatte, entschied sich der junge Zauberer Auror zu werden. Seine Ausbildung verlief ohne nennenswerte Vorkommnisse und abermals schloss er als einer der Besten ab. Doch auch den Besten unterliefen Fehler, so auch Stanislav. Der junge Auror verfolgte einen schwarzen Zauberer und stellte diesen an einer Gaspipeline. Da Stanislav wusste das Erdgas sehr entzündlich war, versuchte er den schwarzen Zauberer zur Aufgabe zu überreden, dieser beantworte die Forderung mit einem Schwall Flüche, die er unkontrolliert abfeuerte. Einer der Flüche traf die Gasleitung und sorgte für ein Gasleck. Ein weiterer Fluch entzündete das Gemisch und der Schwarzmagier sowie 200 Meter Gasleitung gingen in einer gewaltigen Explosion in Rauch auf. Stanislav konnte nur mit Mühe und Not entkommen, indem er apparierte. Diese Ausrutscher seiner Seite drang bis zu seinem Vorgesetzten durch, der ihn zwangsversetzte. Er wurde weitab jedweder Gaspipeline nach England versetzt.
Dort angekommen bekam der Ukrainer auch schon den ersten Kulturschock. Er bekam einen Lehrling angehängt, der sich im zweiten Lehrjahr befand. Soweit zu gut, nur schien die Obrigkeit nichts für seine Ausbildung zu tun. So fasste sich Stanislav ein Herz und nahm Darian unter seine Fittiche. Sie bekamen die ersten Aufträge rein und diese schlossen sie mit Bravour ab. Sogar ein Auslandseinsatz war dabei nur lief dieser nicht wie gewollt. Darian galt daraufhin als im Einsatz vermisst und nach seiner Rückkehr bemerkte Stanislav, dass er der Führung nicht vertrauen konnte. Sie wollten Darian den Prozess machen und Stanislav wehrte sich massiv gegen diese Idiotie. Kurzum es waren mehrere Auroren und ein Beruhigungszauber nötig, um ihn unter Kontrolle zu bringen und zu halten.
Das Jahr schritt weiter voran ohne das Darian verurteilt wurde. Das Ministerium bekam Verstärkung aus dem Ausland. Und Stanislav war mehr als nur erfreut das diese Verstärkung aus seinem alten Lehrmeister und seinen besten Freund bestand. Das Team bestand nunmehr aus 4 von 5 Mitgliedern, wobei sich Stanislav das Recht vorbehält das letzte Mitglied zu ernennen.

Lebensmotto:
We´re are all abandoned sons, brothers no doubt


Bekanntschaften

Sexuelle Orientierung:
Hetero

Status:
single

Vergeben an:
niemanden

Ex-Beziehungen:
Jane Killings vergeben 21. September 2020 bis Anfang Mai 2021

Freunde:
Freunde aus der Schulzeit und ehemalige Arbeitskollegen, Darian Jeffers, Danislav Zagloba(NPC), Adam Cartwright, Josyp Lypar; Jamie Henderson-Lypar, Darius Lypar(gelöscht)

Bester Freund:
Jan Skrzetuski (NPC)

Beste Freundin:
Darya Lypar-Henderson

Affären:
Danielle Evans (ons) bekannt als Mercédès

Bekannte:
Kollegen und Freunde von der Krim, Arbeiter aus dem Ministerium

Feinde:
Hexenmeister,schwarz Zauberer,Werwölfe, MERKUR, Neo Todesser


Wie lautet der Regelsatz:
Ich schwöre feierlich das ich ein Tunichtgut bin!
Zitieren